Kategorie-Archiv: Kultur und Theater

The Railway Children

Wir wollen es nicht versäumen, allen Interessierten hier den Videoclip zu zeigen, den die Kinder einer unserer beiden vierten Klassen des vergangenen Schuljahres kurz vor Ferienende noch zu einer kleinen Lektüre aus dem Englischunterricht erstellt haben. Es ging um eine Adaptation des bekannten englischen Kinderbuches „The Railway Children“ von Edith Nesbit.

Viel Spaß beim Anschauen und vielen Dank an unseren ehemaligen Viertklässler Felix und seine Crew, die diesen Film technisch für uns umgesetzt haben!

Die ersten Wochen sind geschafft!


Ein neues Schuljahr hat begonnen, und vieles ist bei uns neu – nicht nur für frisch eingeschulten neuen Vorschüler und Erstklässler sowie deren Eltern und Familien, die wir natürlich auch an dieser Stelle noch einmal ganz, ganz herzlich begrüßen!

Was ist neu in diesem Schuljahr? Nun, zunächst einmal haben wir eine etwas veränderte Situation in der Schulleitung, die nunmehr von Frau Rickert und Frau Lange gemeinsam wahrgenommen wird, und mit Frau Schenk wird der Unterricht in mehreren Klassen nun durch unsere Wunsch-LiV („Lehrkraft im Vorbereitungsdienst“) bereichert. Frau Schenk kennen viele von Ihnen bereits aus den vergangenen Jahren, in denen sie uns schon als Studentin immer wieder sehr kompetent und engagiert unterstützt hat.

Außerdem ist zu berichten, dass wir nicht zuletzt dank dem Engagement vieler Eltern unserer Schule und insbesondere auch des Elternrates sowie unseres Schulvereins zu diesem Schuljahr unsere Ausstattung im Bereich der Neuen Medien deutlich erweitern konnte und hier sogar noch einiges sehr konkret in der Pipeline liegt, das wir hoffentlich sehr zeitnah realisieren können.

Auch der Strauß unserer Schul-AGs ist sozusagen wieder neu gebunden worden. So gibt es neben den altbewährten AGs „Abenteuer Helfen!“ (hier wird zu Ende des AG-Jahres eine kindgerechte Qualifikation in Erster Hilfe erworben), dem „Schulchor“, der AG „Schulorchester“ (in Kooperation mit der Akademie für Musik und Theater), den LeLP Clubs („Letter Writing, Literature, and Partnership Clubs“, die sich besonders unserer Schulpartnerschaft mit der englischen Schule „St Anthony’s Catholic Primary School“ in Preston, Lancashire, U.K., widmen), den Yoga-AGs und dem Matheclub (in dem wir unter anderem an Mathe-Wettbewerben teilnehmen) ganz neu nun zwei Textil-AGs sowie eine Umwelt-AG. Wähend die Textil-AGs in beiden Gruppen (einer für unsere jüngeren sowie einer für unsere älteren Schüler) das ja nun wirklich sehr weite Feld der kreativen Arbeit mit textilem Material erkunden werden, wird es in der Umwelt-AG darum gehen, sich in der Gruppe auf ein gemeinsames Leitthema zu einigen und dann über den gesamten Zeitraum der AG zu bearbeiten, das in irgendeiner Weise mit unserer Umwelt und dem Klimaschutz zu tun hat.

Wir wünschen allen AG-Kindern viel Freude in ihren Gruppen!

Zum Schluss wäre sicherlich noch zu erwähnen, dass sich zur Zeit auch im Bereich der Schulpastoral und der Zusammenarbeit mit unserer Kirchengemeinde einiges Neue tut, von dem wir sicherlich im Laufe des Schuljahres noch berichten werden.

Bleibt noch, Ihnen und uns allen ein wunderschönes, bereicherndes und inspirierendes neues gemeinsames Schuljahr zu wünschen!

Weihnachtsgrüße aus England

An ihrem vorletzten Schultag vor den englischen Weihnachtsferien kam auf unserem Mailserver noch eine Email von Mrs Ballard, der Leiterin unserer englischen Partnerschule St Anthony’s Catholic Primary School in Preston, Lancashire, an.

Sie sendet allen Kindern, Eltern und Mitarbeitern unserer Schule  SEASON’S GREETINGS, also die kombinierten Weihnachts- und Neujahrsgrüße, die ja gerade für den englischen Sprachraum so typisch sind.

Wir hatten unserer Partnerschule  ebenfalls einen Weihnachts- und Neujahrsgruß gesendet und dem Gruß die unten verlinkte Version eines ganz alten englischen Weihnachtsliedes angehängt, das wir einen Tag zuvor mit Kindern aus unseren LELP-Clubs einstudiert und aufgenommen hatten.

(Die LELP-Clubs sind unsere beiden AGs für Viertklässler, die sich mit LEtter writing, Literature, und unserer School Partnership beschäftigen.)

 

 

Away in a manger,
No crib for a bed,
The little Lord Jesus
Laid down His sweet head;
The stars in the bright sky
Looked down where He lay,
The little Lord Jesus
Asleep in the hay.
The cattle are lowing,
The Baby awakes,
But little Lord Jesus,
No crying He makes.
I love Thee, Lord Jesus;
Look down from the sky
And stay by my side
Until morning is nigh.

 

Die englische Schulleiterin Mrs Ballard spricht den LELP-Kindern, die die Aufnahme gemacht haben, ein ganz großes Lob aus, das wir ihnen hier gerne in die Ferien mitgeben. Außerdem kündigt sie Karten und Briefe an, die unsere Kinder allerspätestens zu Anfang des neuen Jahres von ihren englischen Brieffreunden erhalten werden, und schreibt dann noch etwas, das uns hier an St. Antonius wirklich sehr, sehr freut: Die englische Schule möchte uns im kommenden Jahr wieder besuchen kommen.

Für alle Kinder, die selber einmal sehen möchten, wie viel sie schon von dem, was Mrs Ballard schreibt, verstehen können, hier ein Teil ihres Mailtextes:

The children’s singing is beautiful and I wouldn’t have been able to tell that they were not English! Well done.

(Das war das Lob.)

We have just sent Christmas cards and letters but I don’t know if they will reach you in time but you should get them in the New Year. 

(Das war das mit den Briefen und Karten.)

I am also looking into another trip next year to visit you again.

(Das war das mit … – Naaa?)

Best wishes from us all at St Anthony’s

(Und das sind die ….? – Genau, die abschließenden Grüße!)

Außerdem hat sie unserer Schule das Foto des weihnachtlich geschmückten Saint Anthony mitgeschickt, das man oben als unser Artikelbild sehen kann.

Den Kindern und Erwachsenen hier an St. Antonius Hamburg bleibt jetzt nur noch, Ihnen und Euch ebenfalls ein ganz fröhliches, frohes und gesegnetes Weihnachtsfest sowie alles, alles Gute für das Neue Jahr zu wünschen!!!

Erste Kacheln fürs Lernförderprojekt hängen

Auf den letzten größeren Veranstaltungen unserer Schule gab es für Besucher die Möglichkeit, gegen einen Spendenbeitrag Kacheln für unser Schulhaus zu gestalten. Natürlich wurde dieses Angebot „arbeitsteilig“ angenommen: Papa oder Mama spendeten, Junior oder Juniorin gestaltete. Die bisherigen Ergebnisse können sich sehen lassen. In Vierersets wird Herr Schaller nun nach und nach alle Kacheln im vorderen Teil des Flures im ersten Stock aufhängen.

Bevor der Frühling so richtig bei uns ankommt …

… wollen wir unbedingt noch von einer Eiskunstausstellung berichten, zu der die Kinder während der letzten kalten Wintertage mit viel Elan und Faszination gearbeitet haben. So wurden Grundformen gebastelt, diese in der Fläche mit einer einer Wasserschicht bedeckt, kunstvoll mit kleinen Natur- und anderen Objekten ausgelegt und dann dem natürlichen Gefriervorgang überlassen.

Liebevoll zu einer Ausstellung angeordnet, waren die kleinen Kunstwerke dann ein paar Tage lang am neuen Zaun unserer Schulhofbegrenzung zu sehen. –

Vielen Dank, Klasse 2a! Ihr hattet eine wirklich schöne Idee!

Pancake Day

„Pancake Day is the day before Ash Wednesday!“

Das war Landeskunde pur: Zum Pancake Day kam in diesem Jahr ein weiteres Mal der britische Koch Phil Whittaker in die Schule, um mit den Kindern der Klasse 3b die traditionellen Pfannkuchen zu backen, die in Großbritannien auch in vielen Schulen am Tag vor Beginn der Fastenzeit zubereitet werden. Die Kinder erfuhren bei dieser Gelegenheit, dass die Pancakes und der Pancake Day ihren Ursprung der Idee verdanken, am letzten Tag vor dem großen Fasten die in den Küchen noch vorhandenen Reste an Essenszutaten, die über die bevorstehende lange – immerhin ja vierzigtägige – Fastenzeit schlecht werden würden oder einfach auch nur nicht gegessen und damit sicherheitshalber aus den Augen verschwinden sollten, noch schnell zu einer schmackhaften Mahlzeit zu verarbeiten – und dies geschah eben früher ganz häufig, indem aus den Resten Pfannkuchen aller Art herstellte.

Ganz besonders freuten sich die Kinder über die Gelegenheit, den Pancake Flip zu üben. Dazu gab es einen extra Übepfannkuchen, der dann auch schon einmal – nun ja … 😉

Als alles geschafft und auch der Lemon Curd, also eine süße Zitronensoße zum Bestreichen, zubereitet war, hieß es dann nur noch: „Enjoy your pancake!“

Flohmarkt: Save the date!

Flohmarkt 2017-18---Ankündigung

Unser Elternrat informiert:

Liebe Eltern,

am Sonntag, den 24. September findet nach dem Gottesdienst wieder unser Schul- und Gemeindeflohmarkt statt.

Am selben Tag veranstaltet unsere Schule einen „Tag der offenen Tür“.

Auf ungefähr 35 Ständen werden wieder Kinderkleidung und Spielzeug den Besitzer wechseln. Aber natürlich ist die Veranstaltung auch Treffpunkt mit vielen Gelegenheiten zum Klönen – sei es im Gedränge zwischen den Ständen, sei es bei Speis und Trank, die an den verschiedenen Ständen bereitgestellt werden.

Weitere Informationen zum „Tag der offenen Tür“ folgt in den nächsten Tagen.

Die Eröffnung des beliebten Flohmarktes wird gegen 11.00 Uhr erfolgen, der Aufbau vor dem Gottesdienst (also bis 10 Uhr).

In der Zwischenzeit ist der Schulhof nur für die Standbetreiber zugänglich, damit der Gottesdienst ungestört bleibt.

Der Flohmarkt schließt seine Pforte voraussichtlich gegen 15 Uhr.

Anmeldungen für die begehrten Standplätze (maximal 3 m; Standgebühr: 15€ und ein selbst gebackener Kuchen) bitte per E-Mail ausschließlich unter miryamkruse@gmx.de oder elimay71@aol.com.

Geben Sie bitte bei der Anmeldung Ihren Namen/Vornamen, Ihre vollständige Adresse, evtl. Klasse Ihres Kindes, sowie Telefon-/Handynummer und E-Mail an.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Vergabe der Verkaufsstände strikt nach Eingabe erfolgt. Die Anzahl der Plätze ist leider auf ca. 35 begrenzt.

Gerne versuchen wir Platzierungswünsche zu berücksichtigen … die Betonung liegt allerdings auf „versuchen“! Eine Umsetzungsgarantie können wir nicht geben.

Der Erlös aus der Standgebühr und dem Verkauf von Kulinarischem wird wie immer gespendet (Schulverein und Gemeinde).

Ein Rücktritt ohne Zahlung von 25€ Entschädigung (Standgebühr 15€ sowie Kuchen 10€) ist nur möglich bei schriftlicher Absage bis spätestens 5 Tage vor dem Flohmarkt am 24.09.2017.

Wichtiger Hinweis:

Wie immer suchen wir noch Helfer für den Auf- und Abbau und den Verkauf von Kuchen und Getränken.

Hierzu können Sie sich jetzt schon per Email unter miryamkruse@gmx oder elimay71@aol.com freiwillig melden. Eine Doodle-Liste wird folgen.

Es wäre schön, wenn wir möglichst viele Helfer finden würden – dann wird es für alle eine entspannte Veranstaltung!

Das Wichtigste im Überblick:

Flohmarkttermin: Sonntag, 24. September 2017 – 11 bis 15 Uhr

Aufbau: 9 bis 10 Uhr. Verkaufsstart 11 Uhr

Stand: maximale Breite 3 Meter

Anmeldung: via E-Mail unter miryamkruse@gmx.de oder elimay71@aol.com Namen/Vornamen, vollständige Adresse, Telefon-/Handynummer, E-Mail

Gebühr: 15€ und ein selbst gebackener Kuchen

Helfer: Es werden Helfer für den Auf-/Abbau und den Verkauf benötigt. Meldet Euch bitte.

Viele Grüße

Elternrat der Katholischen Schule St. Antonius

Schulstart mit Swimmy

IMG_0842_GR_KIM

Heute ist es wieder einmal soweit, unsere neuen Erstklässler werden einge-schult!

Mit dabei ist in diesem Jahr Swimmy, der kleine schwarze Fisch aus der winzigen Meeresecke, der unverhofft die bunten Wunder des großen Meeres entdeckt und schließlich in  eine wunderbare neue Gemeinschaft kleiner roter Fische findet, mit denen er unerschrocken durch den weiten Ozean schwimmt.

In zauberhafter Darstellung haben die Kinder zweier unserer dritten Klassen die neuen Erstklässler zunächst mit einem kleinen Orchesterstück „Michael, Roll the Boat Ashore!“ und dann mit dem sicherlich auch den Einschulungseltern aus ihrer Kindheit noch bekannten Theaterstück „Swimmy“ in unserer Kirche begtüßt, bevor die Erstklasskinder von Kaplan Vorotnjak den Einschulungssegen empfangen haben.

In ihren neuen Klassen haben die Jungs und Mädels nun eine erste Gelegenheit, ihre neue Klassenlehrerinnen, Frau Zaubitzer für die 1a sowie Frau Lange für die 1b, die sie in einigen Vorschulstunden bereits erlebt haben, in deren neuen Rolle kennenzulernen, derweil ihre Eltern erst einmal ganz entspannt zu einem kleinen Stehempfang zusammengekommen sind.

Wir wünschen allen Erstklässlern und deren Eltern eine fruchtbare, lehrreiche und schöne Zeit in unserer Grundschule!

IMG_0845_GR

Auf geht’s!

Kanadischer Liedermacher in der Schule

Paul-working-with-us-1

In der letzten Woche hatten unsere Kinder ganz besonderen Besuch: Der kanadische Sänger und Liedermacher Paul O’Brien (www.paulobrien.ca) kam im Rahmen unseres fächerübergreifenden Unterrichts zu einem Kompositionsprojekt in englischer Sprache an unsere Schule.

Alle Kinder der dritten und vierten Klassen hatten Gelegenheit, die Komposition eines – ihres! – Klassenliedes in englischer Sprache mit Paul zu gestalten. Die Mädchen und Jungen waren begeistert bei der Sache, und so sind denn auch im Verlaufe des Schultages fünf wundervolle, aber doch auch ganz unterschiedliche „Songs“ entstanden, die nun darauf warten, noch ins Deutsche übertragen zu werden, so dass alle Klassen ihr Lied in einer englischen sowie einer muttersprachlichen Version singen können.

Höhepunkt des Kompositionstages war die letzte Schulstunde in der Aula, in der sich alle Projektklassen gegenseitig ihre Lieder vortrugen und die Drittklässler den „Siegersong“ unter den ganz erstaunlichen Viertklässlerkompositionen wählten, während die Viertklässler sich die allesamt wundervollen Drittklässlerlieder anhörten und ihrerseits ihren Favoriten unter den Drittklässlersongs kürten.

Nun fehlt nur noch die abschließende Wahl unseres zukünftigen Schulliedes, bei der unsere kleinen Schüler aus Vorschule, erster und zweiter Klasse eine im wahrsten Wortes „entscheidende Rolle“ spielen sollen. Diese ist für die Wochen nach den Frühjahrsferien geplant.

Ein ganz großes Dankeschön auch an dieser Stelle noch einmal an Paul, der sich für uns gleich am zweiten Tag seines diesjährigen Aufenthaltes in Deutschland und just vor Beginn seiner eigentlichen Frühjahrstournee die Zeit genommen hat, in seiner wundervoll feinfühligen, sehr authentischen und positiven Art mit unseren Kindern zu arbeiten!

THANK YOU VERY MUCH INDEED, PAUL! YOU DID A FABULOUS JOB!

« Ältere Beiträge